Stanzbiegen

Spezialist für dickwandige Biegeteile mit unterschiedlichen Lochbildern

Biegen von Bändern großer Blechdicke

Das Biegen von Bändern mit großer Blechdicke zu Hülsen und geclinchten Rohrabschnitten zählt zu den Kernkompetenzen des Werkes in Meggen, das die Stanz- und Biegeautomaten Bihler GRM in den Baureihen 50, 80 und 100 sowie die Bihler BZ1 mit hydraulischen Schlitteneinheiten für maximale Biegekräfte einsetzt. Durch die Zusammenarbeit von Stanz- und Bihler-Automaten ist Dömer in der Lage, auch dickwandige Biegeteile mit unterschiedlichsten Lochbildern herzustellen. Eine speziell entwickelte Werkzeugtechnologie ermöglicht verschiedene anforderungsgerechte Verschlussformen der Bauteilenden. Mittels Clinchverbindung geschlossene und verstemmte Rohrabschnitte bedingen beispielsweise bei vielen Anwendungen keinerlei Kompromisse hinsichtlich der Funktionalität. Dem gegenüber steht jedoch ein Kostenvorteil von bis zu 40 % im Vergleich zu vom Langrohr gesägten Abschnitten.

 

Biegen von beschichteten Bändern

Der Name Dömer steht in der Biegetechnik für sehr hohe Prozesssicherheit. Die Kombination selbst entwickelter Biegewerkzeuge und spezieller Schmiermittel erlaubt eine riefen- und rückstandsfreie Fertigung auch bei sehr empfindlichen Oberflächen. Somit wird auch das Biegen von beschichtetem und lackiertem Bandmaterial prozesssicher beherrscht. Es entfallen das Waschen der Teile und kostenintensive Stückbeschichtungen.